Lateintag 2016

Auch im Schuljahr 2016/17 haben die Lateinschüler in Begleitung von Frau Quapp, Herrn Schuklat und Frau Vogel wieder eine Exkursion am alljährlichen Lateintag unternommen.

Dieses Mal führte die Reise ins Römisch-Germanische Museum nach Köln. Dort wurden die Schüler der Jahrgangsstufe 9 über den Alltag und Festtag im römischen Köln sowie die Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 13 über die antike Götterwelt informiert. Neben der Präsentation faszinierender Ausstellungsstücke galt es, hochrangige Persönlichkeiten der römischen Götterwelt zu identifizieren und lateinische Inschriften zu übersetzen. Hier konnten die Schüler die Unterrichtsinhalte praktisch anwenden und ihr Wissen über die Themengebiete vertiefen. Dabei lernten sie auch das religiöse und alltägliche Leben in der Colonia Claudia Ara Agrippinensium genauer kennen.

Neben dem lehrreichen und spannenden Museumsbesuch, bei dem vor allem das antike Köln von seiner Frühzeit als oppidum Ubiorum bis zum Beginn der Christianisierung des Römischen Reiches thematisiert wurde, kam aber auch die weitere Stadtgeschichte nicht zu kurz. In der Freizeit versorgten sich die Schüler nicht nur mit Verpflegung, sondern hatten auch Zeit, den Kölner Dom zu besuchen und die Altstadt zu erkunden.

T. Schuklat

An historischer Kulisse tauchten die Schülerinnen und Schüler in die antike und mittelalterliche Geschichte der Stadt Köln ein.

 

 Auch uns waren die Götter hold. Bei sonnigem Wetter war auch der Aufenthalt außerhalb des Museums angenehm.