Kulturabend 2018

Am 14.06.2018 durfte unsere Schule einen wunderbaren Kulturabend erleben. Unsere Schülerinnen und Schüler gaben eine hervorragende Kostprobe ihrer vielseitigen Kompetenzen. Die Aufführungen der Wahlpflichtkurse „Darstellen und Gestalten“ unter der Regie von Frau Da Silva und Herrn Cornély und des Literaturkurses des 12. Jg. unter Leitung von Herrn Cornély, die Darbietungen der Schulband unter Federführung von Herrn Sascha Faust, eine interessante Ausstellung und die Präsentationen aus den Arbeitsgemeinschaften begeisterten das staunende Publikum.

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgang boten kalte Getränke an und Leckeres vom Grill.

Eine überaus gelungene Veranstaltung, die allen Zuschauern große Freude bereitete!

Theateraufführung „Henry IV“ auf der Hülser Burg

Der Literaturkurs des 12. Jahrgangs der Hülser Gesamtschule führte unter Leitung von Herrn  Cornély vor der atemberaubenden Kulisse der Hülser Burg open air am 7. und 8. Juni 2018 in prächtigen Kostümen William Shakespeares anspruchsvolles Historiendrama „Henry IV– Erster Teil“ auf.

Die Zuschauer – unter ihnen auch der Bezirksvorsteher von Hüls Herr  Butzen und der Vorsitzende der SPD Hüls Herr  Reyer – waren begeistert von aufwändigen Inszenierung, der Spielfreude und Schauspielkunst der jungen Darsteller, den spektakulären Kostümen und dem ganz besonderen Ambiente der Hülser Burg und spendeten reichlich Applaus.

Sehen Sie selbst: Henry IV

Leistungskurs Deutsch bei „Fast Faust“

Johann Wolfang von Goethes Standardwerk „Faust“ ist eine Pflichtlektüre im Zentralabitur der gymnasialen Oberstufe. Gleichwohl empfinden viele junge Menschen die Thematik bisweilen als sperrig und schwer verständlich. Um einen etwas anderen Zugang zum Werk zu bekommen, besuchte der Leistungskurs Deutsch der Jahrgangsstufe 12  gemeinsam mit seinem Deutschlehrer Herrn  Rohde  die Aufführung „Fast Faust“ des Krefelder Kresch Theaters.

Aufführung im Theater „hintenlinks“

Der Wahlpflichtkurs „Darstellen und Gestalten“ des 9. Jahrgangs führte am 16. und 17. Mai 2018 unter Leitung von Herrn  Cornély im ausverkauften Krefelder Theater „hintenlinks“ das Stück „Die Welle“ nach dem Roman von Morton Rhue auf. Die perfekt inszenierten und exzellent dargebotenen Aufführungen des Kurses „Darstellen und Gestalten“ machten betroffen und beeindruckten die zahlreichen Zuschauer. Am Ende wurde die Theatergruppe mit einem tosenden Applaus belohnt.

Dabei beim Bergischem Theaterwettbewerb!

Am 25.04.2018 nahmen gleich zwei Theatergruppen unserer Schule unter Leitung von Herrn Cornély am renommierten Bergischen Theaterwettbewerb im Rahmen der 21. Walder Theatertage in Solingen teil.

Innerhalb von drei Tagen traten insgesamt 30 Schulen gegeneinander an, um sich mit anderen Theatergruppen zu messen und den mit 2.000 € dotierten Theaterpreis der Stadt Solingen zu gewinnen. Die Robert-Jungk-Gesamtschule nahm mit Ausschnitten aus ihren Produktionen „Die Welle“ (Wahlpflichtkurs des 9. Jahrgangs) und Henry IV (Literaturkurs des 12. Jahrgangs) am Wettbewerb teil. Das theateraffine Publikum war begeistert von der Schauspielkunst der jungen Darsteller und spendete frenetischen Beifall. Zum Ende der Veranstaltung erhielten alle Schauspieler eine Teilnehmerurkunde. Der Jury bleibt nun die schwere Aufgabe die gesehenen Beiträge zu bewerten.

Man hofft auf eine Platzierung auf einem der vorderen Plätze!