Minikreuzfahrt ins Vereinigte Königreich

Auch 2017 fand wieder die traditionelle Reise ins angelsächsische York statt. In Begleitung der Englischlehrer Michael Cornély, Tanja Siemens und Melanie Sikora nutzten 52 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9-13 ein Märzwochenende für einen Trip nach England.

Am Freitagmorgen ging es zunächst mit dem Bus nach Rotterdam. Der Abstecher in das „Maritiem Museum" machte Lust auf die nächtliche Überfahrt mit der Fähre von Rotterdam nach Hull.

FranceMobil bei uns zu Gast

Am 11. Januar 2017 durften unsere Siebt- und Achtklässler eine etwas andere Französischstunde erleben. Eine junge Französin, Madame Coutand, fuhr mit einem stilechten Renault Kangoo vor und hatte allerlei Interessantes im Gepäck. Mit Spielen, aktueller frankophoner Musik, französischen Jugendzeitschriften und Filmen gestaltete sie kurzweilige Unterrichtsstunden fast ausschließlich in ihrer Muttersprache. Die jungen Gesamtschüler stellten mit Erstaunen und großer Freude fest, dass sie durchaus in der Lage waren, einer „waschechten“ Französin zu folgen und sich sogar mit ihr zu verständigen.

Alle waren begeistert von dem überaus attraktiven Angebot. So verwundert es nicht, dass Frau  Dettmar, die den Besuch des FranceMobil für die Schule organisiert hatte, am Ende der Veranstaltung allenthalben die Frage hörte „Wann kommt das FranceMobil wieder zu uns?“

Deutsch-französische Begegnungen in Monschau

Am 16. Dezember 2016 fuhr eine Gruppe von 50 Schülerinnen und Schülern mit ihren beiden Französischehrerinnen Frau Dettmar und Frau Krause nach Monschau. Dort trafen sie auf eine etwa gleichgroße Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Collège Jean Monnet, der Partnerschule aus Caudry/Nordfrankreich. Die Schülerinnen und Schüler wurden von ihrem Deutschlehrer, Monsieur Kwiatkowski und weiteren französischen Kollegen begleitet. So eine Tagesfahrt im Dezember nach Deutschland steht bei den Franzosen jedes Jahr auf dem Programm.

Londonfahrt 2016

Am Donnerstag, den 19.05.2016, machten wir (54 Schüler der 10./ 11. Klassen und fünf Lehrer) uns auf den Weg zum Vereinten Königreich, wo wir dann am Freitagnachmittag ankamen. Bevor wir allerdings ins Hotel fuhren, besichtigten wir Sehenswürdigkeiten wie die Tower Bridge, Westminster Abbey, Big Ben, Houses of Parliament und London Eye, wobei unser Reiseleiter uns einige interessante Anekdoten und Insider-Tipps nicht vorenthielt. 

Schüleraustausch mit Caudry 2016

Mit etwas Aufregung gemischt reisten 18 Schülerinnen und Schüler der WP- Französischkurse der Jahrgänge 7 - 10  Ende März  2016  zu ihren französischen Briefpartnern des „Collège Jean Monnet“ nach Caudry/Nordfrankreich. Begleitet wurden sie von den Französischlehrerinnen Frau Dettmar und Frau Penning-Will, die diesen Austausch bereits zum 16. Mal organisierten.

Der dortige Französischlehrer, Monsieur Kwiatkowski, hatte wieder ein interessantes Programm ausgearbeitet. Höhepunkte waren eine Besichtigung und Führung durch die Altstadt von Lille, sowie eine Tagesfahrt nach Paris. Diesmal besuchten die Schüler in Paris das Grabmal des unbekannten Soldaten unter dem Arc de Tromphe. Der geschichtsträchtige Ort, auf dem auch die Eroberung deutscher Städte durch Napoleon in das Mauerwerk eingemeißelt sind und die ewig brennende Flamme, die an die Toten des 1. Weltkrieges erinnert, hat bei den jungen Menschen einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Bei sonnigem Wetter ging es über die Prachtstraße der Champs-Elysées Richtung Eiffelturm. Die zu Fuß erklommene 2. Plattform bot grandiose Ausblicke auf die Stadt.