Minikreuzfahrt ins Vereinigte Königreich

Auch 2017 fand wieder die traditionelle Reise ins angelsächsische York statt. In Begleitung der Englischlehrer Michael Cornély, Tanja Siemens und Melanie Sikora nutzten 52 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9-13 ein Märzwochenende für einen Trip nach England.

Am Freitagmorgen ging es zunächst mit dem Bus nach Rotterdam. Der Abstecher in das „Maritiem Museum" machte Lust auf die nächtliche Überfahrt mit der Fähre von Rotterdam nach Hull.

Am nächsten Morgen ging mit dem Bus quer durch die Hügellandschaft der romantischen Grafschaft Yorkshire nach York. Die pittoreske, mittelalterliche Stadt mit ihrer mächtigen gotischen Kathedrale, der imposanten Stadtmauer, den schiefen Fachwerkhäusern, den engen Gassen und den hübschen Läden beeindruckte die Reiseteilnehmer. Am späten Abend hieß es wieder die Heimreise anzutreten.

Die einzigartige Atmosphäre der vielleicht berühmtesten mittelalterlichen Stadt nördlich der Alpen, das gute Wetter und das harmonische Miteinander der heterogenen Schülergruppe machten den Trip zu einem ganz besonderen Erlebnis.