ROBERT-JUNGK-GESAMTSCHULE

Eine Schule - Zwei Standorte - Alle Schulabschlüsse

  

Lateinschüler in Trier

am .

Auch 2018 haben unsere  Lateinschülerinnen und Lateinschüler in Begleitung von Frau Mensenkamp, Frau Vogel und Herrn Schuklat wieder eine Exkursion unternommen.

Dieses Mal führte uns unsere Reise zum ersten Mal nach Trier. Dort hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9-12 an zwei Tagen (15. und 16.2.2018) die Möglichkeit, in die antike Geschichte einer der ältesten Städte Deutschlands einzutauchen. Nach einer Führung im Rheinischen Landesmuseum, die uns einen Überblick über die Stadtgeschichte und das Alltagsleben der Römer in der Augusta Treverorum gab, begaben wir uns an die Originalstätten und verschafften uns vor Ort einen Eindruck vom Wirken der Römer.

Adventsbräuche

am .

Unsere Schule beteiligt sich alljährlich am schönen Brauch „Adventsfenster“ (Krefeld-Hüls) bzw. „Lebendiger Adventskalender“ (Kerken-Aldekerk). Dabei ist die Bevölkerung an jedem Tag im Advent vor einem anderen Haus zu einem besinnlichen Zusammensein eingeladen.

Eine sehr schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit!

Adventsfenster 2017

Am 18.12.2017 war es wieder soweit: in Krefeld-Hüls  fand  für die Schulgemeinde und die örtliche Bevölkerung das traditionelle „Adventsfenster“ statt.

Kinder des 7. Jahrgangs hatten gemeinsam mit ihren Klassenlehrern eine besinnliche Zusammenkunft in der Vorweihnachtszeit organisiert. Um 17 Uhr versammelte man sich im Pausenzentrum der Gesamtschule, um etwa eine Viertelstunde gemeinsam Weihnachtslieder zu singen und weihnachtlichen Textbeiträgen zu lauschen. Anschließend gab es heiße Getränke und Selbstgebackenes.

99 Kinder beim Schülerwettbewerb „Heureka!“

am .

Im November 2017 grübelten wieder 99 interessierte Kinder aus den Jahrgängen 5 – 8 über dem alljährlich im Herbst stattfindenden Schülerwettbewerb „Heureka!“ Mensch und Natur, ausgerichtet von der gemeinnützigen GmbH makiri. Bei diesem Wettbewerb mussten die Teilnehmer 45 Mulitple-Choice-Fragen zu anspruchsvollen naturwissenschaftlichen Themen bearbeiten. Dabei ging es schwerpunktmäßig um Fragestellungen aus den Bereichen Biologie, Physik, Chemie und Technik, die über reines Schulwissen hinausgingen. Auf die Wettbewerbsteilnehmer warten attraktive Preise. Die Schule freut sich sehr über das freiwillige Engagement ihrer Zöglinge, die sich in ihrem Wissenstand mit Gleichaltrigen messen lassen und Besonderes leisten wollen.

Organisiert wurde der Wettbewerb von der Biologie-Lehrerin Frau  Siemens.