ROBERT-JUNGK-GESAMTSCHULE

Eine Schule - Zwei Standorte - Alle Schulabschlüsse

  

Oberstufenschüler untersuchen Wasserqualität

am .

Im Rahmen der Unterrichtsreihe zur Ökologie in der Qualifikationsphase 1 haben Schülerinnen und Schüler des Biologie-Leistungskurses mit ihrem Kurslehrer Herrn  Jastrow die Wasserqualität eines sogenannten Altwassers in der Umgebung unserer Schule untersucht. Der Große Parsick gehört zu dem System von kleineren Wasserläufen und Seen, die von den Nieper Kuhlen aus rund um den Hülser Berg bis nach Rheurdt führen. Diese Gewässer, die sich zum größten Teil auf Altrheinarme zurückführen lassen, sind beliebte Angel- und Freizeitgewässer und daher auch gut geeignet für gewässerbiologische Untersuchungen.

Nur hatte der Frühsommer an diesem Freitagvormittag im Juni 2018 eine Pause eingelegt, als sich der Kurs gegen 11 Uhr an der Neufelder Straße einfand. Bei Nieselregen sammelten die Oberstufenschüler dann unverdrossen Wasserproben und führten Untersuchungen und Experimente durch. Sie mikroskopierten die Wasserproben, ermittelten den Nitrit- und Nitratgehalt, bestimmten den Phosphatgehalt, den pH-Wert und die Wasserhärte von Wasserproben, die sie in dem Teich nahmen. Schließlich verglichen sie ihre Ergebnisse mit den Normwerten.

So viel zur Beruhigung aller Besucher dieser natürlichen Schätze des Niederrheins: Die Untersuchungen zeigten, dass die Wasserqualität bis auf einen leicht erhöhten Nitratgehalt recht gut ist. Schließlich schlossen die Schüler aus den Befunden, dass doch die Gefahr einer Eutrophierung des Gewässers besteht. Man könnte ja weitere Untersuchungen durchführen …

Kerken-Aldekerk: Schuljahresabschlussgottesdienst 2018

am .

Der diesjährige Gottesdienst in der Aldekerker Pfarrkirche St. Peter und Paul zum Schuljahresende, den alle Kinder der Robert-Jungk-Gesamtschule am Standort Aldekerk am 03.07.2018 miteinander feierten, bot noch einmal Gelegenheit, sich an das vergangene Schuljahr zu erinnern.

Begrüßt wurden die Gottesdienstbesucher mit verschiedenen Fotos von Ereignissen aus dem vergangenen Schuljahr. Eine ganze Menge, die da passiert ist. Im Gottesdienst boten Schülerinnen und Schüler des 7. und 8. Jahrgangs mit ihren Beiträgen die Möglichkeit, sich an Gelungenes aber auch an Fehler und Missgeschicke zu erinnern.

Erfolgreich beim 12. Innogy-Staffellauf

am .

Am 26.06.2018 fand die Vorrunde des jährlichen Innogy Staffellaufs in Kerken statt. Die antretenden Staffeln unter der Leitung des  Sportlehrers Herrn Fortmann mussten jeweils eine Gesamtstrecke von 800m absolvieren, wobei jede Läuferin und jeder Läufer 100m zu sprinten hatte und den Staffelstab weitergeben musste. Die Schülerstaffeln versuchen die Rekordzeit von dem auch anwesenden Willi Wülbeck zu unterbieten, der mit einer Zeit von 1:43,65 min den deutschen Rekord über 800m hält. Nach einem intensiven Aufwärmprogramm unter Leitung des ehemaligen Spitzenathleten ging es auch schon auf die Laufstrecke. Alle Rekordjäger der Robert-Jungk-Gesamtschule haben sich hervorragend geschlagen und waren sogar schneller als das Staffelteam, das im letztjährigen Finale in Rheine antrat. Gratulation zu den tollen sportlichen Leistungen und dem Finaleinzug.

Das Finale aller Vorrundensieger fand am 10.07.2018 im Rahmen des Landesfinales NRW von „Jugend trainiert für Olympia“ in Leverkusen statt. Unsere Staffelläufer erreichten auf der Platzierungsliste einen respektablen 15. Platz bei 23 teilnehmenden Mannschaften.

Kleines Dankeschön an die Schulsanitäter

am .

Nach einem arbeitsreichen und erfolgreichen Schuljahr für die Schulsanitäter am Standort Krefeld-Hüls wurden die Bemühungen der engagierten Schülerinnen und Schüler - dank der finanziellen Unterstützung unseres  Fördervereins - mit einem Ausflug belohnt. Am Mittwoch, 13. Juni 2018 ging es deshalb gemeinsam mit den Betreuerinnen des Schulsanitätsdienstes Frau  Steinfeldt und Frau  Schermuly zum Bowlingspielen. Bei Pommes und Softdrinks entlarvte sich der ein oder andere Bowling-Profi. Zurück in Hüls gab es für die Schulsanitäter noch zwei Kugeln Eis. Ein schöner Tag für die Schulsanitäter!

 V. Steinfeldt

Eine Reise in andere Zeiten

am .

Dorfrundgang zum Thema Aldekerk und das Mittelalter

Wie war das eigentlich im Mittelalter? Wie könnten die Menschen hier bei uns in Aldekerk in der Zeit gelebt haben? Diese und andere Fragen stellten sich sechs neugierige Fünftklässler an unserem Standort Aldekerk zu Beginn ihres Gesellschaftslehre-Forderkurses. Schnell stand daher der Schwerpunkt des Kurses fest, den die Schüler ganz allein festlegen konnten: Man wollte etwas über das Mittelalter lernen und das Gelernte dann in einer Dorfführung präsentieren. So wurde eifrig gelesen und geforscht, bis alle ein gutes Bild vom Leben der drei Stände des Mittelalters hatten. Mithilfe des Heimatvereins und ihrer Lehrerin Frau Michel verschafften die sechs Jungs sich außerdem einen Überblick über die Geschichte von Aldekerk.