ROBERT-JUNGK-GESAMTSCHULE

Eine Schule - Zwei Standorte - Alle Schulabschlüsse

Mögen Kinder wirklich kein Obst?

am .

Dieser Frage gingen engagierte Eltern auf den Grund: sie besorgten unterschiedliche Obstsorten, schnibbelten das Obst mundgerecht, verpackten es portionsweise mal mit und mal ohne Joghurt, produzierten bunte Obstspieße und boten es in einer Pause zu moderaten Preisen zum Verkauf an.

Man war überaus gespannt wie die Kinder das Angebot annehmen würden.

Fünftklässler beim Obstanbauer

am .

Wie macht man eigentlich Apfelsaft? Warum gibt es naturtrüben und klaren Saft? Und warum können wir ihn monatelang aufbewahren, ohne dass er schlecht wird, während doch der Apfel in der Obstschale zu Hause schon viel eher schrumpelig wird? All das und noch viel mehr lernten unsere Schülerinnen und Schüler in Kerken-Aldekerk in Begleitung ihrer Klassenlehrer (Frau Latzberg, Herr Müller und Herr Schmalzgrüber) am Dienstag, 21. Oktober 2014 während ihres Besuchs bei Gemüse- und Obstanbauer Achim Petkens, dessen Betrieb von der Schule aus leicht zu Fuß zu erreichen ist. Mit großem Interesse hörten die Kinder, wie die Äpfel angebaut, geerntet, gelagert und verarbeitet werden, und konnten auch selbst beobachten, wie die Äpfel maschinell nach Größe sortiert und in der mobilen Mosterei der Familie Rapp gepresst wurden. Großen Eindruck machten natürlich die Maschinen und Traktoren und auch die Größe des Betriebs, wo Behälter voller Äpfel die Kühlhalle bis zum Dach füllen. Den Trester, also die trockenen Restprodukte, die nach dem Pressen übrig bleiben, durften die Kinder mitnehmen, um daraus Vogelfutter herzustellen. Denn nichts, was uns die Natur zum Geschenk macht, muss weggeschmissen, alles kann verwertet werden.

Unser neues Jahrbuch ist da!

am .

 

Nach der sehr guten Aufnahme des letzten Jahrbuchs durch die Schulgemeinde wollen wir auch in diesem Jahr wieder ein Stück Schulgeschichte dokumentieren und einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten unserer Schule geben - wobei aus Platzgründen nicht alle Aspekte des Schullebens präsentiert werden können. Zudem findet sich jeder Schüler mit seiner Klasse bzw. seinem Jahrgang in einem Foto verewigt.

Danken möchte ich an dieser Stelle allen, die zum Gelingen des Jahrbuches beigetragen und mit viel Engagement die Vielfalt unserer Gesamtschule dargestellt haben.

Regina Lingel-Moses

Schulleiterin

Kooperationsvertrag mit dem Hülser Sportverein

am .

Ende September 2014 wurde der erste Kooperationsvertrag im Bereich „Sport“ unterzeichnet.

Herr Lindecke, Herr Strunden und Herr Weber vom Hülser Sportverein, denen die Kinderleichtathletik sehr am Herzen liegt, bieten ehrenamtlich und gemeinsam mit der Sportlehrerin Frau Flieger für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 eine Arbeitsgemeinschaft „Leichtathletik“ an. Damit erweitert sich im Bereich Sport das Angebotsspektrum der Schule.

Die ambitionierten Unterstufenschüler üben sich in den Bewegungsabläufen des Laufens, Springens und Werfens – dem Herzstück der olympischen Spiele – und können, bei Interesse, ihre sportlichen Fähigkeiten im Bereich der Leichtathletik im Hülser Sportverein selbstverständlich noch weiter ausbauen.